Freitag, 30. August 2013

Einkauf: August 2013



Wer hätte gedacht, dass ich mal nach so langer Zeit wieder SO VIELE Mangas kaufen werde? (Für meine Verhältnisse sind das viele Mangas, für andere eher recht wenige...)



# Conductor: Über diesen Manga habe ich ja bereits eine Rezension geschrieben. Nachdem ich den Manga bereits im Internet angelesen habe, wollte ich einfach mehr und besonders den Manga zu Ende lesen. Daher habe ich kurz dazu entschlossen, den Manga gleich ganz zu kaufen, da es ja nur gerade mal vier Bände waren. Leider gab es den ersten Band nicht, deswegen konnte ich nur die anderen drei ergattern. Wenigstens war der vierte Band noch erhältlich, sonst hätte ich geschrien... Das Ende war wirklich sehr überraschend und es war eine super Auflösung der ganzen Mysterien. Ich finde es trotzdem schade, dass am Ende doch nicht alles so gekommen ist, wie ich es erwartet hatte. Wünschte der Manga wäre länger gegangen, ich hätte davon noch weitere Bände verschlingen können. xD




# Strobe Edge: Da ich den Manga noch recht gut im Gedächtnis hatte, wusste ich ja schon ungefähr, was noch alles passieren würde. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber in diesem Band findet eine entscheidende Wende statt...

# Blue Spring Edge: Irgendwie hat mir dieser Band doch mehr gefallen, als die bisherigen. Man erfährt mehr über Kou und die Eifersuchtsspielchen zwischen Futaba und Yuuri werden an die Spitze getrieben..

# Sense & Sensibility: Ein Einzelband, der rein optisch ganz nett aussah und der keine allzu überraschende, individuelle Handlung aufweist. Hier sind im übrigen drei kleine Kurzgeschichten enthalten, wobei mir wohl die dritte am besten gefallen hat, die hatte wenigstens noch einen kleinen Tiefgang. Aber die anderen zwei Kurzgeschichten, waren irgendwie nichts Halbes oder Ganzes, durchschnittliche Shoujo-Kost eben. Nur die Zeichnungen waren doch einzigartig, weswegen ich mir wohl eher den Manga gekauft hatte.



# Liar Game: Wieder mal ein packender Band, der mit einem neuen Mind-Game fesseln kann. Ab der Mitte etwa wird es wieder richtig spannend, da es zu einer überraschenden Wende kommt. Ich finde es toll, wie der Manga immer wieder einen Überraschungsmoment für den Leser bereit halten kann.

Kommentare:

  1. Liar Game würde mich ja auch reizen, aber der Preis ist mir etwas arg hoch. Und so gut oder schlecht der Manga sein soll, mal Hand aufs Herz: Diese Cover sind entsetzlich. ich kenne die orginale, ok, der Zeichenstil ist kein Meisterwerk, aber das hier? Band 1 okay, aber alle in dem selben Style nur mit anderer Zahl? Wie fürchterlich unkreativ T_T

    Ansonsten sehr schöne Mischung von genres, über Strobe Edge hab ich nut gutes gehört ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja über den Preis kann man sicher streiten, aber ich finde, dass dieser doch angemessen ist. Schließlich besitzt jeder Band einen ziemlich dicken Umfang, was auch wieder bedeutet, dass der Mangaka ziemlich viel Arbeit in den Band hinein investieren musste. Und nicht zu vergessen die Farbseite am Anfang, aber das ist nur etwas kleines. Da beklage ich mich eher über anderweitige Mangas von Tokyopop, die zwar nicht so viel kosten, vielleicht einen Euro weniger, dafür aber viel weniger Inhalt zu bieten haben.
      Und ja auch das Cover ist Ansichtssache. Ich gebe dir zu, dass es wirklich nicht gerade kreativ ist, einfach immer dieselbe Vorlage für das Cover zu nehmen und die Zahl zu ändern, aber irgendwie besonders stören tut es mich nicht. Die erste Farbseite des Mangas soll glaube das Originalcover zeigen. Aber vielleicht soll durch dieses düstere Cover das Geheimnisvolle, Düstere des Mangas unterstreichen, mir persönlich gefällt es, besonders wegen der Engel. ^^

      Danke, ich lese zwar vorwiegend Shojo-Mangas, bin aber anderen Genres deswegen nicht abgeneigt und brauch auch mal Abwechslung. ^^

      Löschen