Montag, 23. Dezember 2013

Ich präsentiere euch meine erste Hentai Figur: Cat Lap Milk




Anlässlich des zweiten Jahrestages haben mein Freund und ich uns dieses super süßes und super sexy Katzenmädchen bestellt, weil wir beide eine Schwäche für das Süße, Erotische und für Katzenmädchen haben. *hust*

Die Figur haben wir uns bei Figuya bestellt, die allen Otakus wohl ein Begriff sein sollte. (ui Schleichwerbung!) Ich bin nur bedingt zufrieden mit dem Service gewesen. Klar musste man sich die Figur erst mal vorbestellen und das dauerte, da das Release-Datum der Figur erst Ende November war und ich mir die Figur bereits Ende August bestellt hatte. Jedoch musste ich mich dann erkundigen, da Mitte Dezember noch nichts weiter an Meldungen kam und anscheinend gab es wohl auch eine Verspätung. Die Antwort der Inhaberin der Firma kam jedoch sehr fix und die Figur wurde dann auch sofort versandt. Also war ich dann schlussendlich doch ganz zufrieden mit dem Service und ahnte schon, dass es lange dauern würde, bis die Figur mal endlich bei uns Zuhause stand.




An der Figur an sich kann ich nicht wirklich was meckern, was bei einem Preis von knapp 140 Euro auch wohl sein sollte. Bisher habe ich auch nicht die großen Vergleichsmöglichkeiten, da es wie gesagt meine erste wirkliche Anime Figur überhaupt ist. Aber ich finde, dass sie wirklich sehr gut bearbeitet wurde, mit reichlich Details bestückt und wirklich schön anzusehen ist. Das Lustige war ja auch (das wusste ich nicht), dass man die Figur an Anfang selbst zusammen bauen musste, praktisch wie die Figuren aus dem Ü-Ei. Das Zusammenbasteln stellte sich aber als leicht heraus, zumal auch eine Bauanleitung mit dabei war. Schön empfinde ich auch die Extras, also dass eben auch Figurenteile dabei sind, die man nach Belieben austauschen oder wegnehmen kann, wie z.B. der abnehmbare Katzenschwanz, die Unterwäsche und auch die gesamte Kleidung. (Das muss bei einer Hentai Figur natürlich dabei sein und die intimen Stellen wurden auch sehr detailliert und realistisch nachgestellt) Auch bei den Brüsten hat man Auswahl, denn man kann entweder die zusammengedrückte Variante oder die hängende auswählen. ;) 



Auch toll fanden wir, dass man die Figur auf einer Art kleinen Bühne aufstellen kann, wahrscheinlich wegen den hängenden Brüsten, damit die Freiheit haben. Und natürlich noch die kleinen Milchkartons und der Milchfleck, die bildeten dann noch das I-Tüpfelchen. Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich jetzt kein umfangreiches Figuren-Review anbiete, weswegen ich auch die Figur nicht von allen Ecken und Winkeln aus fotografiert habe, das würde dann doch etwas zu obszön sein. ;)
Im Großen und Ganzen finde ich die Figur einfach bezaubernd und werde ganz bestimmt auch in Zukunft mal bei Figuya vorbei schauen.

Kommentare:

  1. naja hätte es ganz nett gefunden hättest du mal beide "Brust-Varianten" gezeigt (oh mist das habe ich echt hingeschrieben?) denn so richtig vorstellen kann ich mir das gerade nicht XD Auf manchen pages werden die betreffenden Stellen einfach nachträglich zensiert, so ist das dann meistens etwas Communityfreundlicher, auch das Anime Vergleichsbild ist eine Super idee, bitte mehr davon ^^

    P.S. kann ich dich mal in meinen Blogroll aufnehmen? ^^

    AntwortenLöschen
  2. Gut dass du das erwähnst werde ich demnächst (wenn ich es nicht vergesse), hinzufügen. ;)

    P.S. Na klar, würde mich sehr darüber freuen. Habe dich übrigens auch schon auf meiner Blogliste. ^^

    AntwortenLöschen